Der Globus oder die Erdkugel, wie wir sie alle bereits als Kinder in der Schule kennengelernt haben, ist in Wirklichkeit nicht rund und eher als Scheibe oder vielmehr als Fläche zu betrachten, so wie das schon vor dem 3. Jh. v Christus allgemein bekannt war.
Seit dieser Zeit waren die Bemühungen groß und von sichtlichen Erfolg gekrönt, es uns glauben zu machen, das die Erde rund sei.
Selbst die manipulierte zurechtgeschriebene Bibel, das sogenannte Buch der Bücher tritt nur mit einer scheibenartigen Erde in konform, was eigentlich manchen Bibelverstehern auffallen sollte.
Seit mehr als 2000 Jahren wird uns nun eine Illusion der Erdkugel verkauft, welche natürlich in den letzten Jahrzehnten ständig mit manipulierten Fotos und Videoaufnahmen aus dem erdachten Weltall bekräftigt wird.
Viele Grüße an die Computerspezialisten und ihre Hightech Hard & Software, die so was spielend ermöglichen.

Wir befinden uns nicht auf einer drehenden Kugel im Weltall und um uns herum kreisen auch keine anderen Planeten, Sterne oder Monde.
Auch die Sonne sie geht nicht unter oder auf, sie entfernt sich nur soweit von unserem Auge, das es eben diesen Eindruck macht.

Wir befinden uns in einem erschaffenem Spiel, was eine riesige horizontale Oberfläche hat.
Auf dieser Oberfläche sind wir eine winzige Stelle, die als Insel unter den Wissensträgern bekannt ist.
Unsere Erde ist also nur ein kleines Spiel, was sich im großen Spiel befindet.
Wir sind von einer Eisbarriere umringt und einer Art Kuppel (ca. 100km hoch) umgeben, was ein verlassen des Spieles in keiner Richtung möglich macht.
Demnach gibt es auch keinen Südpol und auch unser guter Kompass wird uns immer nur entlang der Eisbarriere führen, falls wir mal eine Exkursion machen möchten.
Sollten wir es dann auch noch wagen, das Eis (sogenannte Antarktis) zu betreten und versuchen, sie gezielt zu überqueren, wird uns sicherlich eine der knapp einhundert Militärbasen (auch als Forschungsstationen getarnt) daran hindern.

Dadurch wird auch weiter klar, das es keine Mondlandung, Raumstationen oder Satelliten gibt, sondern das alles nur vorgespielt wird, unter anderem mit Hilfe von einem ganzen Netzwerk von Spionageaufklärern des Typ U-3, die ständig das Spiel überfliegen und welche auch Satellitenausstattung an Bord haben.

Außerdem ist unser Spiel von einem Holofeld umgeben, was uns Sterne, Monde und Planeten vor die Nase projiziert.
Die Sonne ist letztlich wie ein Längswellenermitter mit Skalarwellenanteil, welcher mit dem Edelgas Argon in der Atmosphäre reagiert und wodurch eine Lichtemmission (unsere Sonne, auch schwarze Sonne genannt, ca. 4000km entfernt) erzeugt wird.
Die Sonne verläuft linear mit einer ganz leichten Sinuskurve über unsere bekannten Kontinente.
Die unterschiedlichen Temperaturen, die wir wahrnehmen, sind auch den Längswellen und deren Reaktion mit dem Sauerstoff in Niederungen sowie in Höhen zuzuordnen, sowie zusätzlicher technischer Spielereien.

Die Techniken, die hier unsere Erde und dessen Illusion für uns Menschen ermöglichten, haben einen Entwicklungsvorspung von mehr als 100000 Jahren.
Blicken wir mal die letzten hundert Jahre zurück, was möglich war und jetzt blicken wir mal 100000 Jahre in die Zukunft.
Können sie sich das vorstellen?